english
deutsch
fran├žais
  login  

Tinos Banner2

keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right
 
pause

neue Seite Kopfinhalt

Strava Widget

Bronze als Abschluss meiner Juniorenzeit!

IMG_20190929_181219.jpg

Die allerletzten Wettkämpfe stehen zwar noch an (darunter die Team-OL-SM und der Grand Slam Final), doch meine letzte internationale Juniorensaison ist vorbei. Vor drei Wochen konnte ich am Junioren Europacup in Südfrankreich die Saison, und zugleich meine Zeit als Junior, sehr schön abschliessen. Nach zwei unglücklichen 7. Plätzen (4s und 1s Rückstand auf den 6.) im Sprint und in der Langdistanz, lief es mir und meinen Teamkollegen an der abschliessenden Staffel so wie gewünscht und es reichte uns zusammen als Drittplatzierte aufs Podest. Das hohe Ziel eines Podestplatzes am JEC habe ich also tatsächlich erreicht und somit nochmal viel Motivation für die letzten Wettkämpfe dieser Saison, das Wintertraining und vor allem auch für das nächste Jahr, mein Erstes bei der Elite, getankt.

2 Schweizermeisterschaften, 2 Goldmedaillen

LOM2019_Juniors_TinoPolsini_2.jpg

Nach einem etwas unglücklichen Sommer bin ich wieder zurück auf Kurs, und wie! Ich konnte im August sehr gut trainieren und meine Form wieder auf ein gutes Niveau kriegen. An den letzten zwei Schweizermeisterschaften (Sprint und Langdistanz) konnte ich gleich zweimal gewinnen. Beide Male konnte ich meinen Vereinskollegen Chamuel Zbinden auf den zweiten Platz verweisen und mich so für die Mitteldistanz-SM vom Frühjahr revanchieren; dort wurde ich zweiter hinter ihm.

Mit diesen guten Leistungen habe ich mich ausserdem für den Junioren Europacup in Frankreich Ende Monat qualifiziert. Dieser wird aus einem Sprint, einer Langdistanz und einer Staffel bestehen. Es wird mein letzter internationaler Wettkampf als Junior sein, weshalb es umso schöner wäre, erfreuliche Resultate zu erreichen. Da meine physische Form momentan sehr gut ist und ich in den nächsten sieben Tagen im Trainingslager noch an meinen technischen Fähigkeiten feilen kann, gehe ich mit grossen Ambitionen und breiter Brust an den Europacup und hoffentlich mit einem Podestplatz und einem Lachen wieder nach Hause.

 

Selektionen Junioren Europa-Cup

Siegerinterview Sprint-SM

Siegerinterview Langdistanz-SM

 

Tschüss Sommer, hallo Herbst!

JWOC_MiddleQualiM_TinoPolsini_3_1.jpg

Die diesjährigen Sommerhighlights sind Geschichte. Leider kann ich nicht wirklich positiv darauf zurückblicken. Vom 7. Bis 12. Juli fand meine letzte Junioren Weltmeisterschaft in Dänemark statt. Den technischen Herausforderungen war ich zwar gewachsen, physisch war meine Form jedoch leider nicht auf der Höhe und zudem hatte ich noch leichte Knieprobleme. So resultierten für mich lediglich die Ränge 17, 20 und zweimal 22. Es wurde also nichts mit den angestrebten Top10-Rangierungen geschweige denn, dem Medaillen-Traum. Meine Resultate sind trotzdem kein Weltuntergang obwohl ich anfangs schon etwas enttäuscht war.

Voller Freude und viel fitter startete ich eine Woche nach der WM an der ersten Etappe des O-Ringen (5-Tage-OL in Schweden). Das Lachen verging mir aber leider sehr bald. Bereits auf dem Weg zum 2. Posten verstauchte ich den linken Fuss und musste den Lauf aufgeben. Den Rest des O-Ringen verbrachte ich also leider nur als Zuschauer.

Zum Glück war es nicht allzu heftig und ich konnte eine Woche später bereits am nächsten Trainingslager im Tessin teilnehmen und einige gute Trainings absolvieren.

In einigen Wochen beginnt dann die zweite intensive Wettkampfphase, auf die ich mich freue und mich auch unter Beweis stellen möchte, vor allem an den Schweizer Meisterschaften und am Junioren Europacup in Frankreich.

Webseite Junioren-WM

Webseite Junioren Europacup

Die Junioren-WM steht vor der Tür!

Der Zeitpunkt ist gekommen! Am Mittwoch früh geht es los in Richtung Silkeborg in Dänemark. Mit dem Schweizer Team werde ich mich zuerst ein wenig akklimatisieren können, bevor es am Sonntag, 7. Juli, mit der Sprintdistanz losgeht. Am Montag findet dann der Langdistanz-Lauf statt, am Donnerstag die Mitteldistanz und am Freitag als Abschluss der Staffel-Wettkampf. Meine Vorfreude ist riesig. Natürlich geht es aber nicht nur um Spass, sondern auch um gute Resultate. Meine Vorbereitung bis jetzt lief gut, und auch wenn ich physisch noch nicht ganz auf 100% bin, bin ich sicher, ich werde am Sonntag voll bereit am Start stehen und die Diplom- oder sogar Medaillenränge angreifen können.

 

Inwiefern man die JWOC von der Schweiz aus verfolgen kann, ist noch nicht ganz klar. Live-Resultate aus dem Wald wird es aber sicher geben. Vielleicht ist auch GPS-Tracking oder sogar ein Live-Stream verfügbar.

 

Alle Informationen findet man (wird man finden) unter: www.jwoc2019.dk

JWOC-Selektion ist geschafft!

Der erste wichtige Schritt in Richtung Topplatzierung an der Junioren-WM ist gemacht. Ich konnte mich an den Selektionsläufen beweisen und einen Platz im Schweizer Team ergattern. Nun werde ich also anfangs Juli ein drittes und letztes Mal an die Junioren-WM reisen können.

Die JWOC findet vom 6. bis 12. Juli in Silkeborg, Dänemark statt.

Selektionen JWOC

Website JWOC

Back on track!